Innovation Booster Additive Manufacturing (IBAM)

Innovationen entstehen, wenn Verbraucher resp. Anwender und Forscher gemeinsam Lösungsansätze für bestehende und neue Bedürfnisse erarbeiten. Ein inspirierendes Umfeld, strukturiertes Vorgehen und bewährte Methoden stellen die Grundlage dafür dar. Ein gemeinsamer, virtueller Treffpunkt und ein Innovations-Prozess sind das Fundament damit Anwenderbedürfnisse erkannt und schliesslich befriedigt werden können.

Das von der Innosuisse geförderte nationale thematische Netzwerk «Innovation Booster Additive Manufacturing» NTN IBAM, bietet eine Plattform, welche es ermöglicht, Innovationen im Bereich der additiven Fertigung, auch 3D-Druck genannt, zu suchen, zu fördern und zu validieren.

Haben Sie innovative Ideen? Sind Ihnen nicht erfüllte Bedürfnisse bekannt oder sehen Sie Lösungsansätze, welche mit der additiven Fertigung zu neuen Produkten und Geschäftsprozessen führen können? Dann besuchen Sie unsere Ideation-Plattform! Finden Sie dort Partner, die sich mit Ihnen austauschen wollen und bewerben Sie sich mit ihnen für ein Förderprojekt des NTN IBAM..

Innovation Booster Prozess

In der Ideenfindungsphase und beim Matching-Event …

  • sind die Teilnehmer alleine für die Weitergabe von Informationen verantwortlich
  • wissen alle, dass sie nur notwendige Informationen weitergeben dürfen
  • ist den Teilnehmer klar, dass sie vertrauliche Informationen grundsätzlich nicht entgegen nehmen sollten
  • wissen die Teilnehmer, dass sie nicht verpflichtet sind Informationen weiterzugeben

In der Shaping-Phase, in der Proposal- und Implentationsphase, wissen die Teilnehmer …

  • dass sie für die Bestimmung des Zeitpunkts des Übergangs von der „offenen Innovationsphase“ zur „geschlossenen Innovationsphase“ und für die Einrichtung von NDAs und IPR-Verträgen verantwortlich sind.
  • dass kommunizierte Informationen mit einem angemessenen Grad an Vertraulichkeit versehen werden müssen.
  • dass sie durch den Beitritt zum Projektteam die gemeinsam ausgehandelten Bedingungen akzeptieren müssen.
  • dass Sie einen Zeitraum für die Vertraulichkeitsvereinbarung festlegen sollten.
  • dass das NTN IBAM und alle seine Vertreter (wie Geschäftsleitung, Verwaltungsräte, Schlüsselpersonen, Juroren, Mentoren, Berater, etc.) an die Geheimhaltungspflicht gebunden sind und dies schriftlich festhalten werden. Darüber hinaus wird jegliche Verantwortung und Haftung im Zusammenhang mit geheimen Informationen strikt abgelehnt

Patrick Roth, Präsident NTN IBAM und Hendrik Holsboer, Geschäftsführer NTN IBAM, stellen das NTN Innovation Booster Additive Manufacturing vor:

+41 32 321 94 94

 Email Us

NTN Innovation Booster Additive Manufacturing (NTN IBAM)
c/o Swissmem
Pfingstweidstrasse 102
8005 Zürich
Schweiz

 Get Direction